Angebote zu "Brothers" (21 Treffer)

Bob & Alf Pearson - My Brother And I (CD)
€ 17.95 *
zzgl. € 3.99 Versand

Bob and Alf were regulars on Ted Ray´s ´Ray´s A Laugh´ radio show and trod the boards of the music halls and theatres between the 1930s and the 1960s. Alf is still active and assisted Chas McDevitt in the preparation of this CD from their original recordings. Bob and Alf recorded their charming singles for a variety of British labels and the best of these are included, together with their test recording that was the prize when they won the talent contest at the start of their career.

Anbieter: Bear Family Recor...
Stand: Feb 5, 2019
Zum Angebot
The Everly Brothers - Chained To A Memory (8-CD...
€ 199.95 *
ggf. zzgl. Versand

8-CD-Album Box-Set/1-DVD (LP-Format) mit 204-seitigem gebundenem Buch, 183 Einzeltitel, Spieldauer 531:58 Minuten. Alle Warner Bros.- und RCA-Aufnahmen (1966 – 1972) 50 bislang unveröffentlichte Einspielungen Ein gebundenes Buch mit vielen nie zuvor gezeigten Fotos Bonus: Ein komplettes Konzert aus Schweden von 1965. Eine DVD inkl. der seltenen schwedischen Archie Bleyer Show (1959) Letzte Runde mit Bear Familys Würdigung des musikalischen Erbes der legendären Everly Brothers : Mit dieser dritten CD-Album Box-Set werden die Aufnahmen des Duos endgültig komplettiert. ´Chained To A Memory´ enthält sämtliche Master der Sessions von 1966 bis 1972: Das Box-Set präsentiert in chronologischer Abfolge Singles, Album-Songs, Outtakes und Raritäten, die für Warner Bros. und RCA eingespielt wurden. Das Material stammt von Alben wie ´In Our Image´, ´Two Yanks In England´, ´The Hit Sound Of The Everly Brothers´, ´The Everly Brothers Sing´, ´Roots´, ´The Everly Brothers Show´, ´Stories We Could Tell´ und ´Pass The Chicken And Listen´ und reicht bis zur ersten Trennung der Brüder. Als besonderer Leckerbissen ist ein schwedisches Koncert enthalten. Die beigefügte DVD enthält seltene Clips aus ´Hullaballoo,´ ´Swingin´ Time´, ´Hollywood Palace,´ und der Petula Clark Special, sowie die seltene 1959 schwedische Fernsehproduction, ´The Archie Bleyer Show.´ Zusätzliches Highlight ist ein gigantisches Hartcover-Buch. Es enthält eine lückenlose Tag-für-Tag-Auflistung aller Aufnahme-Sessions, Konzerte, Funk- und Fernsehauftritte, sie wurde erstellt vom anerkannten Everly-Brothers-Fachmann Andrew Sandoval . Das Buch ist illustriert mit hunderten von Bildern (viele davon bisher nie publiziert) und präsentiert eine detaillierte Discographie mit allen Aufnahmedaten und ausführlichen Besetzungslisten. Neben Bear Familys ´Classic Everly Brothers´-Box (mit den kompletten Columbia- und Cadence-Aufnahmen) und ´Price Of Fame´ von 2005 ist das neue Album Box-Set das Nonplusultra für alle Everly Brothers-Fans. Mit Rock-, Country-, Blues- und Pop-Songs aus dem Repertoire des Duos ist sie ganz einfach unverzichtbar. Die Box wurde in jahrelanger, akribischer Kleinarbeit recherchiert und zusammengestellt – sie macht alles bislang Erhältliche zu Ladenhütern.

Anbieter: Bear Family Recor...
Stand: Feb 5, 2019
Zum Angebot
Various - The !!!! Beat - Legendary R&B and Sou...
€ 19.95
Angebot
€ 9.95 *
zzgl. € 3.99 Versand

DVD - NTSC - color - Code free, Time 98:27 The highlight of BVD 20131, Shows 22-26, is a complete show featuring Willie Mitchell and his Hi Records soul brethren and another show featuring Otis Redding and the Stax/Atlantic soul brothers. Just a few months after this show, Memphis bandleader Willie Mitchell would discover Al Green, but this is a priceless souvenir of his show circa 1966 with the great Don Bryant, bluesman Big Lucky Carter, and a very young Teenie Hodges. On the final BEAT show we see the absolute cream of Memphis soul with Otis Redding, Sam & Dave, the Ovations, the Bar-Kays, and Percy Sledge. THE !!!! BEAT was almost too good to last, but in these 26 shows we see the beginning, middle, and end of soul music. Many fans never thought they’d ever see these shows, but now they’re here.complete and unedited. Soul perfection! When you’re talking about soul music, it truly comes no better than this! Fans in the UK can expect a treat in 2005 in the shape of a multi-part series on SOUL MUSIC, so SOUL is officially back. Go get every episode of the THE !!!! BEAT. Exclusively from Bear Family.the new Soul City!

Anbieter: Bear Family Recor...
Stand: Feb 5, 2019
Zum Angebot
Various - Country Style USA - Season 3, (DVD) C...
€ 19.95
Angebot
€ 9.95 *
zzgl. € 3.99 Versand

TIME 161:43 COUNTRY STYLE U.S.A. 1956-1957, die United States Armed Forces Services drehte eine Reihe von Army Rekrutierungsfilmen für das amerikanische Fernsehen und rekrutierte ihrerseits dafür die damals bekanntesten Country-Stars Amerikas. In Season 3, Show 27-39, sind auch mit dabei: Eddy Arnold, Chet Atkins, Ferlin Husky, The Wilburn Brothers, Ray Price, Skeeter Davis, Roger Miller, Mac Wiseman, Joyce Moore, George Morgan, Mimi Roman, Don Gibson, The Jordanaires, Carl Smith, Carl Butler, Marty Robbins, Faron Young, Dolores Dinning, The Browns, Floyd Tillman, Hank Garland, The Carter Sisters, Sammy Salvo, Benny Martin, Hank Snow und Del Wood! Plus original Army Recruiting Spots!

Anbieter: Bear Family Recor...
Stand: Feb 5, 2019
Zum Angebot
Various - Country Style USA - Season 1, (DVD) C...
€ 19.95
Angebot
€ 9.95 *
zzgl. € 3.99 Versand

TIME 142:58 COUNTRY STYLE USA Die größte Fundgrube mit gefilmter klassischer Country Music aus den Endfünfziger- und Frühsechziger-Jahren, die es jemals gegeben hat! Um 1956/57 drehten die United States Armed Services eine Reihe von Rekrutierungsfilmen mit den damals bekanntesten Country-Stars. Jahrzehntelang waren diese Filme nicht zu sehen, die einige der populärsten Nashville-Künstler präsentieren, wie sie viele ihrer größten Hits singen. Es handelt sich um klassische Liveauftritte, und es ist die einzige Chance für viele von uns, diese Giganten der Country Music auf dem Höhepunkt ihrer Karriere zu sehen und zu hören. Für viele Fans ist es immer ein Traum geblieben, in den 50er Jahren in Nashville dabei gewesen zu sein und diesen Aufmarsch der Top-Stars mitzuerleben. Jetzt wird dieser Traum Realität, die Asse spielen ´live´ in jedem Wohnzimmer. Die Bild- und Tonqualität ist lupenrein und kristallklar, es gibt zusätzliche Mini-Biographien und seltene Fotos, die dieses Erlebnis abrunden. Und dies sind einige der vielen, vielen Künstler, die im Rahmen der Serie zu sehen sind: SEASON 1 (Show 1 –13) Charlie Applewhite (Host) Show 1 Jim Reeves: Stay All Night - Waiting For A Train - Am I losing You June Webb: It´s Too Late When Love Dies Jim Reeves: According To My Heart Stay All Night Show 2 Little Jimmy Dickens: Stay All Night - I´m Coming Over Tonight - We Could - Big Sandy Anita Carter: Making Believe Little Jimmy Dickens: Just A Closer Walk With Thee Stay All Night Show 3 Faron Young: Stay All Night - I´m Gonna Live Some Before I Die - I Miss You Already (And You´re Not Even Gone) The LaDell Sisters: Glad Rags Faron Young: Sweet Dreams - Mansion Over The Hilltop (& The LaDell Sisters) Stay All Night Show 4 Ernest Tubb: Stay All Night - Jealous Loving Heart - Will You Be Satisfied That Way Wilburn Brothers: I´m Settin´ You Free Ernest Tubb: Don´t Forbid Me - When Jesus Calls (& The Wilburn Brothers) Stay All Night Show 5 Webb Pierce: Stay All Night - I Don´t Care - It´s My Way Minnie Pearl: Comedy - Jealous Hearted Me Webb Pierce: I´m Tired Stay All Night Show 6 Jean Shepard: Stay All Night - Sad Singin´ And Slow Ridin´ - If You Can Walk Away Hawkshaw Hawkins: My Fate Is In Your Hands Jean Shepard: Just Give Me Love - Stay All Night Show 7 Ray Price: Stay All Night - You Done Me Wrong Ray Price & Van Howard: I´ve Got A New Heartache Joan Hager: I´ll Always Love Another Woman´s Man Ray Price & Van Howard: Wasted Words Tommy Jackson: Liberty Stay All Night Show 8 Marty Robbins: Stay All Night - I Can´t Quit - Singing The Blues Joyce Paul: Your Cheatin´ Heart Marty Robbins: Knee Deep In The Blues - The Same Two Lips Stay All Night Show 9 George Morgan: Stay All Night - You´re A Little Doll - Almost Judy Lynn: Tip Toe George Morgan: There Goes My Love (& Floyd Robinson & Ray Edenton) - Who At My Door Is Standing Stay All Night Show 10 Carl Smith: Stay All Night - You Are The One - You Can´t Hurt Me Anymore Mimi Roman: Singing The Blues Carl Smith: Before I Met You - I Dreamed Of The Old Rugged Cross Stay All Night Show 11 Goldie Hill: Stay All Night - New Names, New Faces - Sample My Kisses Red Sovine: Down On The Corner Of Love Goldie Hill: Footsteps - Ain´t Gonna Wash My Face (For A Month) Stay All Night Show 12 Ferlin Husky: Stay All Night – I Feel Better All Over - If You Be My Baby Cathy Copas: Love Me Now Simon Crum: Sixteen Tons - More And More - You And Me Ferlin Husky & Cathy Copas: Hey Good Lookin´ Stay All Night Show 13 Roy Acuff: Stay All Night - Sunshine Special Jimmie Riddle: The Tennessee Fox Chase Jeri Johnson: I Want To Be Loved Bashful Brother Oswald: Mountain Dew Rod Brasfield: Comedy Roy Acuff: That Glorybound Train (& Jeri Johnson) Stay All Night Producer: Charlie Brown Re-Issue Producers: Richard Weize & Dave Sax

Anbieter: Bear Family Recor...
Stand: Feb 5, 2019
Zum Angebot
Elvis Presley - Elvis Forever - John Alvarez Ta...
€ 14.95 *
zzgl. € 3.99 Versand

64 Seiten - Magna Books - 1994 - Englisch RARE AND PREVIOUSLY UNPUBLISHED PHOTOGRAPHS INTRODUCTION Born on 8 January 1935, in Tupelo, Mississippi, Elvis was one of a set of twins born to Vernon Elvis Presley and Gladys Love Presley. From the very begin-ning, Elvis Aron Presley was a survivor: his brother, Jesse Garon Presley, died six hours after birth. As a boy, Elvis enjoyed singing in the East Heights Assembly of God Church. He first performed publicly while in fifth grade, singing ´Old Shep´ on WELO radio, as a reward for taking second place in a talent contest. The family moved to Memphis, Tennessee, where Elvis attended OC Hume High School. While driving a truck for the Crown Electric Company, Elvis stopped by Sun Records Memphis Recording Services, where he paid four dollars to record two songs—´My Happi-ness´ and That´s When Your Heartache Begins.´ He returned there in January 1954 to record ´Casual Love Affair´ and I´ll Never Stand in Your Way.´ This time, Sam Phillips, the head of Sun Records, liked what he heard, and a legendary singing career began. His recordings mounted up, and he became a regional phenomenon, then a national and an inter-national phenomenon. After television appearances on the Dorsey brothers Stage Show and the Milton Berle Show, Elvis signed a contract with Hal Wallis of Para-mount Pictures to star in three motion pictures. Elvis was to make further television appearances on the Steve Allen, Jackie Gleason and Ed Sullivan variety shows. Among his early hit songs were ´Mystery Train´ (1954) and That´s MI Right, Mama´ (1954) (both with Sun Records); ´I Gota Woman,´´Money, Honey,´´Heart-break Hotel,´ Lawdy Miss Clawdy,´´Shake, Rattle and Roll,´´Tutti Frutti´ and ´Blue Suede Shoes´ (all January of 1956, with RCA Records); lailhouse Rock,´ All Shook Up,´ Let Me Be Your Teddy Bear´ and Too Much´ (all 1957, with RCA); plus RCA renditions of ´All Shook Up´ and ´It´s Now or Never.´ In fact, Elvis recorded three dozen tracks in late 1956, many of which were released during his two-year tour of duty with the US Army at the end of the decade. These included love Me Tender,´ Don´t Be Cruel,´ `Ready Teddy,´ Rip It Up,´ Long Tall Sally´ and his greatest hit ever: ´You Ain´t Nothin´ But a Hound Dog.´ His acting future lay in motion pictures, however, and sine Paramount had no immediate project for Elvis, Hal Wallis arranged a deal with the Twentieth Century-Fox studios, and thereafter handled many of Elvis´ movie deals.´ Elvis´ first film for Fox was to be Love Me Tender, co-starring Richard Egan and Deborah Paget. Released on 16 November 1956, it was a smash hit. Through the years, he would star in 30 motion pictures, among which were Loving You (Paramount, 1957); Jailhouse Rock (Metro-Goldwyn-Mayer, 1957); King Creole (Para-mount, 1958); GI Blues (Paramount, 1960); Flaming Star (Twentieth Century-Fox, 1960); Wild in the Country (Twentieth Century-Fox, 1961); Blue Hawaii (Para-mount, 1961); Follow That Dream (United Artists, 1962); Kid Galahad (United Artists, 1962); Girls! Girls! Girls! (Paramount, 1962); It Happened at the World´s Fair (Metro-Goldwyn-Mayer, 1962); Fun in Acapulco (Hal Wallis Productions, 1962); Kissin´ Cousins (Metro-Gold-wyn-Mayer, 1964); Viva Las Vegas (Metro-Goldwyn-Mayer, 1964); Paradise, Hawaiian Style (Paramount, 1966); Spinout (Metro-Goldwyn-Mayer, 1966); Easy Come, Easy Go (Paramount,1967); Double Trouble (Metro-Goldwyn-Mayer, 1967); Clambake (United Artists, 1967); Stay Away, Joe (Metro-Goldwyn-Mayer, 1968); Speedway (Metro-Goldwyn-Mayer, 1968); Live a Little, Love a Little (Metro-Goldwyn-Mayer, 1968); Charro! (National General Productions, Inc, 1969); and The Trouble With Girls (Metro-Goldwyn-Mayer, Decem-ber 1969); Change of Habit (NBC-Universal, January 1970). There were also documentaries such as Elvis: That´s the Way It Is (Metro-Goldwyn-Mayer, 1970) and Elvis on Tour (Metro-Goldwyn-Mayer, 1972), plus a number of television specials, including Aloha From Hawaii (1973). With the revival of his live performance career in 1968, Elvis again began turning out the hit records, as is discussed later in this book. When he died in 1977, Elvis Presley was 42, and yet had lived a life that would require most men several full lifetimes to live. In his worldwide community of fans, he lives on. Facing page: Elvis Aron Presley had an impoverished childhood that was rich in his paren& love. When he died a wealthy man on 16 August 1977, the world lost one of its greatest

Anbieter: Bear Family Recor...
Stand: Feb 5, 2019
Zum Angebot
Various - Country & Western Hit Parade - 1965 -...
€ 16.95
Angebot
€ 14.95 *
zzgl. € 3.99 Versand

1-CD-Album deluxe mit 72-seitigem Booklet, 31 Tracks. Spielzeit ca. 79 Minuten. Dim Lights, Thick Smoke And Hillbilly Music 1965´´. Country & Western Hit Parade 1965 Als sich die brodelnde politische Kluft zwischen dem Süden und Everywhere Else deutlicher abzeichnete, spiegelte sich sie zwangsläufig in der Musik wider. Anti-Civil Rights Songs schafften es nicht in die Country Charts, aber das bedeutet nicht, dass sie nicht verkauft wurden. Die schädlichsten kamen aus Jay Millers Studio in Crowley, Louisiana. Miller hatte geschrieben, dass es nicht Gott war, der Honky Tonk Angels machte (siehe 1951), Jimmy C. Newman produzierte (1954) und irgendwie einen Anteil an mehreren anderen Songs erwarb, einschließlich Diggy Liggy Lo (siehe 1961). In den späten 1940er und frühen 1950er Jahren produzierte er hochmoderne Cajun-Aufnahmen, die auf der ´´Acadian Special´´-Box der Bear Family profiliert waren, und Mitte der 1960er Jahre produzierte er Swamp-Blues-Sänger wie Slim Harpo für Nashvilles Excello Records. Aber auf der anderen Seite produzierte er giftig rassistische Platten für seinen Reb-Rebel Imprint, und diese Platten waren im Süden mindestens so leicht zu finden wie Pro-Civil Rights Platten. Aber dann, in einem klassischen Fall von Paradoxie, tauchte 1965 der erste afroamerikanische Country-Star, Charley Pride, auf. Der Vietnamkrieg war, wenn überhaupt, noch spaltender. Einige Länderrekorde beklagten den Verlust von Menschenleben, aber die meisten waren tollwütig jingotisch. Ein paar von ihnen, Hello Vietnam (hier enthalten) und What We´re Fighting For, gaben Tom T. Hall seine erste ernsthafte Pause als Songwriter. Neunzehn- bis fünfundsechzig markierten auch den Beginn eines langsamen Marsches von Rockabillies zurück zur Country-Musik. Der Grund dafür war, dass Rockmusik nicht mehr das war, was sie einmal war. Der erste, der den Wechsel durchführte, war Conway Twitty, der seit Anfang 1960 keinen Top-10-Pop-Hit mehr gesehen hatte und seit Anfang 1962 keinen Hit mehr gesehen hatte. Er hatte jedoch als Schriftsteller einen Top-10-Länderhit erzielt, als Ray Price 1963 seinen Song Walk Me To The Door aufnahm, und Price´s Platte war wahrscheinlich Twittys Offenbarung. Er verdient jedoch alle Anerkennung in der Welt, weil er erkennt, dass sich die Zeiten unwiderruflich verändert haben, und weil er den Mut hat, seinem Herzen in die Country-Musik zurückzukehren. Im Frühjahr 1965 ging er auf halbem Weg durch eine Show in Tony Mart´s Club in Somers Point, New Jersey. Die andere Nummer auf der Rechnung war Levon & the Hawks, die bald The Band wurden. Die Schrift an der Wand hätte nicht klarer sein können. Twitty ging nach Hause nach Oklahoma City und begann, sich in Country-Nachtclubs für zweihundert Dollar pro Nacht zu buchen. Im Juni unterschrieb er bei Decca Records als Country-Sänger. Sein erster Country-Hit als Darsteller kam Anfang 1966. Und 1965 war das Jahr, in dem Johnny Cash sich selbst zerstörte. Er trat in die Rampenlicht der Grand Ole Opry oder, laut Don Reid von den Statler Brothers, zog den Mikrofonständer über die Rampen. So oder so, es war seine letzte Opry-Show. Er zerstörte ein Auto von June Carter und verlor einen Cadillac, der zu seinem Vorband Johnny Western gehörte. Er verwirrte einen Auftritt auf ´´Shindig´´ und setzte im Juni 1965 508 Morgen Wüste in Brand, was zu einer Klage der Regierung führte, um die Kosten für die Bekämpfung des Brandes, die auf 125.127 Dollar geschätzt wurden, zu decken. Und dann, am 2. Oktober, wurde er in El Paso, Texas, mit 475 Equanil und 668 Dexedrin-Tabletten verhaftet. In der Ära, in der Superstar-Dallianzen und Misserfolge über die Titelseiten gepflastert wurden, dachten die Fans nur, dass Cash ein wenig dünn aussah und ein wenig heiser klang. Die besten Country-Songs von 1965 zogen eine Grenze im Sand zwischen Country und Pop. Wie immer lag Buck Owens ganz oben auf dem Trend, dass sich die Country-Musik von jeder anderen Art von Musik distanzierte. In der März-Ausgabe von Faron Young´s´Music City News´ machte er sein Versprechen an die Country Music: I Shall Sing No Song That Is Not A Country Song. Ich werde keine Aufzeichnungen machen, die kein Länderrekord sind. Ich weigere mich, als alles andere als ein Country-Sänger bekannt zu sein. Ich bin stolz darauf, mit Country-Musik in Verbindung gebracht zu werden. Country Music und Country Music Fans haben mich zu dem gemacht, was ich heute bin. Und ich werde es nicht vergessen. Im selben Monat nahm er den Charlie Brown der

Anbieter: Bear Family Recor...
Stand: Feb 7, 2019
Zum Angebot
Clyde McPhatter - The Essential Collection (CD)
€ 15.95 *
zzgl. € 3.99 Versand

(2002/Universal-UK) 18 Tracks, 1959-1971! Wenige Exemplare! - It is no exaggeration to say that Clyde McPhatter was one of the most influential and innovative vocalists of the 20th Century - a fact often confirmed by such artists as Elvis Presley, Jackie Wilson and Smokey Robinson. Clyde was born the son-of-a-preacher-man on 15 November 1932 in Durham, North Carolina. At the age of 14 he joined gospel group the Mount Lebanon Singers and in 1950 fronted Billy Ward´s Dominoes, whose victory on the popular Arthur Godfrey ´Talent Scouts´ radio show led to a record deal with King. The Dominoes´ single ´Sixty Minute Man´, often referred to as the earliest rock´n´roil hit, was the first major R&B/Pop crossover success of the 1950´s. The song´s blatant lyrics caused a furore at radio. Many US stations also refused to play the group´s R&B Top 10 hit ´The Bells´, a funereal opus which is now regarded as a classic of the ´death disc´ genre. McPhatter´s distinctive and dramatic tenor was unique and his gospel driven delivery influenced and inspired hundreds of performers who followed in his wake. The teenage Elvis Presley loved The Dominoes - and made a point of seeing them every time they played Memphis. He later told the press how much he admired McPhatter and wished his voice had been more like Clyde´s. In 1953, McPhatter left The Dominoes to form The Drifters. Their first two releases on Atlantic, ´Money Honey´ and ´Such A Night´ (both covered by Elvis) also broke new ground. Unlike other love songs, the former made it clear that as far as Clyde was concerned ´´money can buy you love´´, while the lafter shocked millions with its bluntness - it was clear that Clyde did more than dance all night. Even Johnnie Ray´s tamed down, chart topping cover of ´Such A Night´ ran into trouble at radio stations. However, teenagers loved the Drifters´ double-entendre discs that their parents considered to be ´´the devil´s music´. Clyde was drafted into the Army in 1954 and when he was demobbed in 1956 rejoined Atlantic as a solo artist and amassed several more best sellers including the original version of ´Without Love´ a song later revived by Tom Jones. In 1959 he signed a lucrative $60,000 one year deal with MGM and this set includes four singles from that time including ´Let´s Try Again´, which took him back into the Top 20. - During the late 1950s he toured the US with all the major Rock´n´Roll headliners including Bill Haley, Buddy Holly, Chuck Berry, Everly Brothers, Fats Domino and even Cliff Richard. Clyde first visited the UK in 1960 to promote ´Think Me A Kiss´. He opened a package show which also featured Bobby Darin and Duane Eddy and that single only narrowly missed the chart. McPhatter then joined Mercury and with the help of top A&R man Clyde Otis had a long string of US best sellers including ´I Never Knew´, `Little Bitty Pretty One´ and the million sellers °la Ta´ and ´Lover Please´ - the latter successfully covered in the UK by the Vernons Girls. In 1968, Clyde briefly re-located to the UK and recorded several standout sides, the best being ´Only A Fool´ on Deram. Sadly, Clyde died from a heart attack in 1972 at the age of 39, his last recordings having re-united him with Clyde Otis at US Decca: the cream of those being the soulful `Book Of Memories´. This unique chronological collection features the original recordings of his MGM, Mercury, Deram and Decca tracks alongside noteworthy re-recordings of earlier Dominoes and Drifters hits. It is a fitting tribute to one of the most outstanding and original vocalists of the last fifty years. (DAVE MCALEER - GUINNESS BOOK OF BRITISH HIT SINGLES)

Anbieter: Bear Family Recor...
Stand: Feb 5, 2019
Zum Angebot
Remo Four - Smile!, Peter Gunn And More (CD)
€ 15.95
Angebot
€ 13.95 *
zzgl. € 3.99 Versand

1-CD-Album Digipak (4-fach) mit 30-seitigem Booklet, 17 Titel. Spielzeit ca. 58 Minuten. eine der größten Star-Club-Gruppen! Verwaltet von Brian Epstein und später unterstützt George Harrison auf seinem´Wonderwall Music´ Album ! Enthält zwei Spitzenmusiker der britischen Popgeschichte, Tony Ashton und Colin Manley ! Britischer R&B par excellence. Ein begehrtes Sammlerstück! Seltene Bonustitel! Viele Star-Club-Bands waren Publikumslieblinge, ohne so groß zu werden wie die Beatles, die auch dort starteten. Aber es gab eine Gruppe, die ihre Konkurrenten für ihre hervorragende musikalische Qualität überragte, und es war eine andere Band aus Liverpool, The Remo Four . Anfang und Mitte der sechziger Jahre wurden die Remo Four zu Begleitmusikern für Solosänger - und gehörten zu den besten Bands, die je die heilige Bühne des legendären Hamburger Clubs betraten. Bis 1967 gehörten sie zu den besten Bands aus England. Der charismatische Sänger und Organist Tony Ashton (1944-2001) und der Gitarrist Colin Manley (1942-1999) waren brillante Instrumentalisten, und ihre Soli wurden von der Rhythmusgruppe der Band unterstützt: Ace Drummer Roy Dyke und Bassist Phil Rogers . Die Remo Four waren die ersten unter Gleichen mit einer exzellenten Verschmelzung von Rhythmus, Blues, blassfreiem Soul und sogar Gospel-Schnipseln - wobei Tony bewies, wie eine solche Mischung perfekt und gefühlvoll gesungen werden konnte. Songs wie Sing Hallelujah, Brother Where Are You , die fantastischen Jive Samba , um nur einige zu nennen, sind hervorragende Beispiele für den hervorragenden Groove des Quartetts. Ihr größter Erfolg war 1966 mit dem Peter Gunn Instrumental, das sie nach einem legendären Live-Auftritt in der berühmten TV-Show´Beat-Club´ zu Stars in Deutschland machte. Diese Tage The Remo Four´s einziges Album ´Smile!´ ist als Original wahnsinnig selten und teuer, aber auch die CD-Edition - seit vielen Jahren nicht mehr auf dem Markt - ist zu einer begehrten Rarität geworden. Jetzt ist diese herausragende Scheibe Mitte der 60er Jahre wieder mit acht zusätzlichen Songs erhältlich (A&B-Seiten von zwei Singles plus vier damals unveröffentlichte Tracks). Mit dieser fabelhaften Veröffentlichung füllt Bear Family endlich ein fehlendes Glied in der musikalischen Geschichte der´Swinging Sixties´.

Anbieter: Bear Family Recor...
Stand: Feb 6, 2019
Zum Angebot
Peter Kraus - Teenagerträume, Liebeleien und Su...
€ 159.95
Angebot
€ 149.95 *
ggf. zzgl. Versand

10-CD Deluxe Box enthält die kompletten Singles 1956 -1965 und vieles mehr ! Limitierte Edition - Die letzten Exemplare! - Handsigniert! Inclusive Reproduktion eines Peter-Kraus-Starschnitts aus dem Jahre 1959 in Originalgröße! Handsigniert von Peter Kraus selbst! Insgesamt über 270 Titel, darunter Hula Baby, Mit Siebzehn, Sugar Baby, Kitty Kat, Tiger und Susi sagt es Gabi! Der Box beigelegt ist ein gebundenes, großformatiges 116-Seiten-Buch mit vielen unbekannten Fotos und einer kompletten Diskografie. 10-CD Box (LP-Format) mit 116-seitigem gebundenem Buch, 293 Einzeltitel, Spieldauer ca. 646 Minuten. Die ultimative Deluxe CD-Box mit den ersten 10 Schaffensjahren von Peter Kraus. Seit über fünf Jahrzehnten zählt der am 18. März 1939 geborene Peter Kraus unangefochten zu den absoluten Ausnahmeerscheinungen im deutschen Showgeschäft. Bereits bekannt geworden durch verschiedene Rollen in deutschen Jugendfilmen, wird er Anfang 1957 schlagartig zum Teenager-Idol, zur deutschen Antwort auf die großen amerikanischen Rock ´n´ Roll-Stars. Tumultartige Zustände sind in Folge, bei seinen öffentlichen Auftritten der Normalfall: Peter Kraus wird zu einem Superstar. Mit Conny Froboess bildet er ab 1959 das Traumpaar aller deutschen Teenager, die begeistert in die Kinos und Konzertsäle strömen. Von 1961 bis 1963 moderiert er seine eigene Fernsehreihe ´Herzlichst Ihr Peter Kraus´, in der er die Stars der internationalen Show-Prominenz präsentiert. Als Schallplattenkünstler gehört er nach wie vor zu den Bestsellern, auf bis zu 25 Millionen Tonträger werden die Verkaufszahlen geschätzt. Insgesamt taucht sein Name fünfundvierzigmal in den deutschen Single-Charts auf. Darunter fallen auch seine Aufnahmen mit Conny , Dany Mann , Micky Main , den Kessler-Zwillingen und mit Joerg Maria Berg als James Brothers . Im Gegensatz zu den allermeisten seiner damaligen Kollegen ist Peter Kraus auch heute noch ein gefragter Künstler, der sich über mangelnde Nachfrage nicht beklagen kann. Daran hat auch der ständig wechselnde Musikgeschmack der Musikhörer nichts ändern können. Über den Zeitpunkt des Beginns der Schallplattenkarriere von Peter Kraus gibt es unterschiedliche Berichte. Tatsache ist, dass er am 30. November 1956 im Austrophon-Studio in Wien seine erste Aufnahme einsingt, den Titel Die Strasse der Vergessenen . Es wird die B-Seite seiner ersten Single für die Polydor Tutti Frutti . Bear Family Records hat alle Aufnahmen, die Peter Kraus für die Polydor eingesungen hat, in einer 10 CD-Box zusammengestellt. Alle Singles, A- und B-Seiten, aus den Jahren 1956-1965 sind enthalten, dazu seine fremdsprachigen Aufnahmen, Material aus Fernseh- und Privatarchiven und bisher unveröffentlichtes Material. Insgesamt über 270 Titel, darunter Hula Baby, Mit Siebzehn, Sugar Baby, Kitty Kat, Tiger und Susi sagt es Gabi . Der Box beigelegt ist ein gebundenes, großformatiges 116-Seiten-Buch mit vielen unbekannten Fotos und einer kompletten Diskografie. Ein weiteres Bonbon dieser in begrenzter Auflage 1996 veröffentlichten Jubiläumsausgabe ist jedoch die Reproduktion eines Peter-Kraus-Starschnitts aus dem Jahre 1959 in Originalgröße! Handsigniert von Peter selbst!

Anbieter: Bear Family Recor...
Stand: Feb 7, 2019
Zum Angebot